Ruhige Saison

  • Drucken

Die 41. Saison bei den Freizeitsportlern des ESV 90 Eibenstock verlief recht ruhig. Die Fußballer nahmen an 5 Turnieren teil, dabei sprangen viermal Platz 2 heraus und einmal der 5.Rang. Torschützenkönig der internen Vereinswertung wurde Philipp Unger mit 9 Toren. Erwähnenswert wäre noch die Auszeichnung als bester Torhüter für Sebastian Rüffler bei einem Turnier in Schneeberg.

Die Basketballer bestritten 2 Turniere in Eibenstock. Höhepunkt war die Endrunde der Erzgebirgsspiele im Juni. Dort belegten die Mädchen der Ak 11/12 Jahre den ersten Platz und die Jungen der Ak 15/16 Jahre den 2.Rang. Die Volleyballer traten ebenfalls bei 2 Turnieren an, die auch in der Bergstadt stattfanden. Dieses Jahr musste man sich mit Rang 4 und 6 begnügen. Für den Gemeinschaftssinn im Verein war ein Trainingslager auf dem Rabenberg und ein Ritteressen auf der Burg Schönfels recht wichtig! Bleibt eigentlich nur noch zu erwähnen, dass die Bereitschaft zum Freizeitsport bei vielen Gruppen in Eibenstock und seinen Ortsteilen stark gesunken ist, aber nicht so bei Vereinen der Umgebung. Der ESV 90 organisierte in diesem Jahr 2 Fußball-, 2 Volleyball-,2 Basketball- und 6 Skatturniere.