History

 

Liebe Leser!

Wir freuen uns über Ihr Interesse, den ESV 90 e. V. Eibenstocker Sportverein 1990 e. V.) etwas genauer kennen zu lernen. ESV 90, der aus der BWSG Sticktex (Betriebs- und Wohnsportgemeinschaft) hervorgegangen ist, kann schon auf eine gewisse Tradition zurückblicken. Dieses kleine Festheft erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Autoren, natürlich alles Neulinge auf diesem Gebiet, haben mit viel Fleiß und Zeitaufwand versucht, ein Erinnerungsstück an 25 Jahre Sportgeschichte in Eibenstock zu gestalten. Wir sind weiterhin bemüht, die Vergangenheit des ESV 90 e. V. zu vervollständigen. Deshalb sind wir über alle Hinweise, Fotos oder sonstige Materialien sehr dankbar, damit eine weitere Aufarbeitung der Entwicklung unseres Vereins möglich wird. Für diese Ausgabe bedanken wir uns besonders bei allen Sponsoren, die uns auch in der Vergangenheit gut unterstützt haben. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß und Interesse bei den Erinnerungen in dieser Broschüre.

Der ESV 90 e. V.

Die BWSG Sticktex und der ESV 90 e. V.

Am 28.11.1975 wurde die BWSG Sticktex durch Arbeiter und Angestellte in diesem Betrieb gegründet. Am Anfang interessierten sich die meisten Leute für den Fußball, etwa 10 – 12 Männer. Doch das Interesse am Sport erfasste weitere Mitglieder der Sticktex und somit waren unter dem „Mantel“ der BWSG (Betriebs- und Wohnsportgemeinschaft) weitere Sektionen gegründet. So wurden Skisport, Wandern, Touristik und Kegeln gebildet, wo Männer und Frauen einer sportlichen Betätigung nachgingen.

Vorstand der BWSG wurde Herr Siegfried Thomser, der sich mit dieser Position voll identifizierte und wesentlichen Anteil an der Profilierung des Vereins hatte. So kam es, dass wenige Wochen nach der Vereinsgründung etwa 40 – 50 Personen sportlich in der BWSG integriert waren. Für die damalige Zeit und den relativ kleinen Betrieb eine stattliche Zahl. Die Mitgliederzahl schwankte natürlich über die Jahre hinweg. Über die Wendezeit in den Jahren 1989/90 wurde, wie so Vieles, auch die BWSG in Frage gestellt. Von den einzelnen Sektionen in der Sportgemeinschaft „überlebte“ nur die Fußballabteilung.

 Im Juni 1990 kam es zur Neugründung des Vereins unter dem Namen ESV 90 e. V. (Eibenstocker Sportverein 90 e. V.). Unter dem Vorsitz von Herrn Wolfgang Gündel musste man nun die Mühlen der Bürokratie bewältigen. Dies gelang dann endlich 1991 mit einem Eintrag ins Vereinsregister des Kreises Aue, unter der Nummer 2009. Damit gehörte der ESV 90 zu den ersten gemeinnützigen Vereinen des Kreises. Im Mai 1992 musste Sportfreund Gündel nach langjähriger und erfolgreicher Tätigkeit berufsbedingt (Selbständigkeit als Maler) seine Tätigkeit als Vereinschef quittieren. Bei den Neuwahlen im Juni wurde Christoph Pawlosky als Vereinspräsident gewählt und ist dies noch bis zum heutigen Zeitpunkt. Unter seiner Leitung wurden 1995 eine Basketballabteilung und 2000 die Sektion Volleyball in den ESV 90 integriert. Damit bietet der ESV 90 das breiteste Sportangebot an Ballsportarten aller Vereine in Eibenstock an.

Zusätzliche Informationen