Jahr der Jubiläen mit Hindernissen

Der ESV 90 hätte in diesem Jahr 3 Jubiläen feiern können, dies war aber nicht wie gedacht möglich. 30 Jahre ESV 90 konnte wenigstens mit einem Brunch mit den Mitgliedern und deren Frauen würdig begangen werden. 20 Jahre Skatserie konnte mit 5 Turnieren von geplanten 7 einigermaßen durchgezogen werden. 25 Jahre Basketballabteilung fiel total ins Wasser. Die Korbjäger konnten sich wenigstens über neue Dresse freuen.

Natürlich konnten auch die jährlichen Aktivitäten nicht oder nur teilweise durchgeführt werden. Die Fußballer nahmen nur an 2 Turnieren teil und belegten dabei jeweils 5. Plätze. Dabei war das ESV 90 Turnier im März das einzigste Freizeitturnier in Eibenstock. Die Volleyballer spielten nur die offene Ortsmeisterschaft und belegten dabei Rang vier. Am aktivsten waren die Lauf-und Radsportler. Michael Pawlowsky startete bei einem "Corona Marathon", wo er die Distanz auf einem 650 Meter Rundkurs mit " Drehwurm" absolvierte. Er startete noch beim Sachsentrail auf dem Rabenberg, wo er Dritter in seiner Altersklasse über 35,4 km wurde und beim Ultraks in Mayerhofen in Österreich mit Platz 57 über 30 km und seine Partnerin Theresa Range wurde bei dieser Veranstaltung 15. über 15 km. Ronny Fugmann wurde beim 25.Eibenstocker DTM in seiner Altersklasse über 30 km Rad Dritter und Wolfgang Pacholek kam über die gleiche Distanz in der AK Senioren 4 auf Rang 4. Da war eben der Vorteil von Freiluftsportarten zu bemerken.

Zusätzliche Informationen