Starkes Rennen in Grindelwald

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm am 7.Eiger Ultra Trail in der Schweiz teil. Dabei ging es über 51 Kilometer bei 3100 Höhenmetern in der Nähe der Eiger Nordwand durchs Gelände. Pawlowsky belegte dabei einen hervorragenden 45.Platz von 800 Startern. In einer Zeit von 7:22:24 Stunden schaffte er in seiner Altersklasse sogar Rang 27. Sieger wurde Tomas Hudec aus Tschechien in der Rekordzeit von 5:17:21 Stunden.

Der Veranstalter warb mit dem Slogan:" Eiger Ultra Trail- härter als die Nordwand solo!"- und dies war keinesfalls aus der Luft gegriffen. Pawlowsky meinte nach dem Lauf:" Dieser Trail gehörte eindeutig zu den härtesten, die ich je gelaufen bin. Ich bin aber sehr gut durchgekommen und bin mit der Zeit und der Platzierung recht zufrieden." Dies kann er mit einem Rang unter den besten Fünfzig auch sein, bei einem Trail, an dem auch Profis aus ganz Europa teilnahmen. Die Härte des Laufs zeigte sich auch darin, dass von den 800 zugelassenen Startern nur 624 das Ziel schafften.

Zusätzliche Informationen