"Endlich wieder einmal"

So war die Aussage von Peter Vogel bei der Siegerehrung des 2. Wertungsturniers der ESV 90 Skatserie 2017. Der Eibenstocker, viermaliger Jahressieger der Serie, hatte nach langer Durststrecke mit 2179 Punkten endlich wieder einmal ein Turnier gewonnen. Mit 2029 Zählern kam der Zschorlauer Matthias Schuster dem Sieger am nächsten.

Damit entschied der Vater das interne Familienduell gegen den Sohn, Rene Schuster, für sich. Rene kam mit 1917 Punkten auf den 4.Rang. Dazwischen schob sich nur noch der Eibenstocker Uwe Thielemann mit 1997 Punkten. Die Serie wird im März mit dem 3. Wertungsturnier forgesetzt.

Zusätzliche Informationen