Hitzeschlacht in den Dolomiten

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 startete beim Lavaredo-Ultra-Tail in Italien. Dort ging es ab Cortina d´Ampezzo über 48 km bei 2600 Höhenmetern durchs Gebirge. Der Start war bei 1221 Meter über NN und der höchste Punkt war der Passo Giau mit 2243 Metern. Pawlowsky belegte mit einer Zeit von 6:34:55 Stunden einen starken 107. Platz von 1700 Startern, in seiner Altersklasse schaffte er Rang 64.

Weiterlesen: Hitzeschlacht in den Dolomiten

ESV 90 Duo in Österreich dabei

Theresa Range und Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahmen am Mountainman Trail im Großarltal in der Nähe von Salzburg teil. Dabei ging es über 30 km und 1560 Höhenmeter nur durch das Gelände, vorbei an den ältesten Almhütten Österreichs. Jede Hütte bietet andere, selbstgemachte Produkte an.

Weiterlesen: ESV 90 Duo in Österreich dabei

Gute Platzierung in Franken

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 startete beim 22. Moritzberglauf in der Nähe von Lauf/ Franken. Dabei ging es bei 363 Höhenmetern nur den Berg hinauf. Pawlowsky belegte mit einer Zeit von 46:21 Minuten einen guten 23.Platz von 130 Startern. Sieger wurde Patrick Weller (Nürnberg) in 36:39 Minuten. Dieser Lauf war auch die offizielle Frankenmeisterschaft im Berglauf, deshalb waren auch Profisportler dabei.

Gute Platzierung in Pöhl

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm am " Trails 4 Germany" in Pöhl teil. Dies ist ein Rennen von 3 Trails, die im Vogtland und in Fanken ausgetragen werden. An der Talsperre ging es auf glattem Geläuf über 325 Höhenmeter über Stock und Stein. Es traten über 12 Kilometer 228 Starter aus ganz Deutschland und aus Tschechien an.

Weiterlesen: Gute Platzierung in Pöhl

Bester Deutscher in Istrien

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 schaffte ein tolles Ergebnis. Bei einem Trailrun in Istrien kam er auf einen hervorragenden 15. Platz und wurde damit bester deutscher Starter. Er hatte sich kurzfristig für den 41 km Lauf entschieden. Dabei ging es bei 2408 Höhenmetern über Stock und Stein.

Weiterlesen: Bester Deutscher in Istrien

Zusätzliche Informationen