Eibenstocker bezwingt "Streif"

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm am 9.Vertical Up in Kitzbühel in Österreich teil. Dabei muss man die berühmte Abfahrt bezwingen, dies aber bergauf. Die Sportler haben eine Durchschnittssteigung von 27% und eine Maximale von 85% zu bewältigen. Der Clou am Rennen sind die Regeln- es gibt keine. Laut Veranstalter ist freie Materialwahl, solange Alles aus eigener Kraft angetrieben wird. Insgesamt nahmen 1025 Sportler aus ganz Europa teil. Pawlowsky belegte bei diesem Abendlauf den 359. Rang und kam 18:23 Minuten nach der Siegerin, Elisabeth Wahrstätter auf 1665 Metern im Ziel an. Pawlowsky meinte nach der "Hatz"." Das war super anstrengend, hat aber super Spaß gemacht vor herrlicher Kulisse."

Jahresabschluss mit guter Zeit

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm am 16. Nürnberger Silvesterlauf teil und startete beim 10 km Hauptlauf. Bei nasskaltem Wetter erreichte er trotzdem mit 42:11 Minuten seine zweitbeste Zeit über diese Distanz. Damit wurde Pawlowsky von 1081 Läufern der 105. und der 13. in seiner Altersklasse. Sieger wurde der Laufprofi Jamie Williamson vom LAC Fürth in 30:34 Minuten. Damit war der ESV 90 Sportler mit dem Jahresabschluss sehr zufrieden.

Läufertage in Tirol

Michael Pawlowsky aus der Laufabteilung des ESV 90 nahm an der "Tour de Tirol" am Wilden Kaiser teil. Beim ersten Lauf, dem "Söller Zehner", ging es über 9,85 km bei 274 Höhenmetern über Stock und Stein. Dabei belegte Pawlowsky mit einer Zeit von 46:34 Minuten unter 540 Teilnehmern den 162. Platz. Sieger wurde der Ungar Levente Tuyi in 34:35 Minuten.

Weiterlesen: Läufertage in Tirol

Fast aufs Podest

Michael Pawlowsky aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm am 15. Zeiler Waldmarathon in der Nähe von Bamberg teil. Er startete beim Halbmarathon über 21 Kilometer. Dabei ging es auf einem anspruchsvollen Kurs im Naturpark Haßberge meist über Waldwege. Pawlowsky belegte in seiner Altersklasse (AKM 35) einen sehr guten 4.Platz. In einer Zeit von 1:36:20 Stunden kam er in der Gesamtwertung bei 370 Teilnehmern auf Rang 42. Es siegte Oliver Tzschoppe aus Fürth in 1:17:16 Std.

Teilnehmerrekord für guten Zweck

Theresa Range aus der Laufsportabteilung des ESV 90 nahm erfolgreich an einem internationalen Staffellauf von Prag nach Nürnberg teil. Gelaufen wurden die 326 km nonstop in 30 bis 32 Stunden, wobei sich jeweils mindestens zehn Läufer immer abwechseln. Range musste auf der Strecke über die Via Carolina gleich zweimal ran: um 23 Uhr über 21 km und um 9 Uhr über 22 km.

Weiterlesen: Teilnehmerrekord für guten Zweck

Zusätzliche Informationen