Sicherer Sieger

Der Eibenstocker Egbert Hagert hat das 3.Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie gewonnen- und dies recht sicher. Mit 2330 Punkten verwies er Matthias Zeitzer (2078 Pkt) und Volkmar Reißmann ( beide Eibenstock/ 1859) deutlich in die Schranken. Nach der Hälfte der Turniere konnten sich 3 Skatfreunde etwas absetzen, diese sind Reißmann, Peter Vogel und Zeitzer. Sie werden dann beim nächsten Reizen und Stechen im April versuchen, den Abstand auszubauen.

Solist knapp über 2000 Punkte

Beim 2. Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie konnte nur der Sieger die 2000er Punktegrenze knacken. Der Eibenstocker Andre Schlegel schaffte 2037 Zähler. Uwe Thielemann, ebenfalls aus der Bergstadt, kam mit 1983 Zählern auf den 2.Platz. Markus Krauß aus Zschorlau holte sich mit 1733 Punkten Bronze. Volkmar Reißmann aus Eibenstock komplettierte mit 1689 Zählern das Siegerquartett. Die Skatserie wird im März fortgesetzt.

Oldies stark

Nachdem mit Günther Oginsky aus Bad Schlema der Jahressieger der ESV 90 Turnierserie ausgezeichnet wurde, hat ein weiterer "Oldie" das Weihnachtsskaturnier gewonnen. Der Eibenstocker Gerd Bösel knackte als einziger die 2000er Grenze und gewann mit großem Vorsprung. Mit 2230 Punkten lag er weit vor Uwe Thielemann aus Eibenstock mit 1891 Zählern. Dritter wurde Gerd Fischer. (Eibenstock/ 1681 Pkt.) Mit Detlev Eibisch kam der erste "Fremde" auf Platz 4 mit 1601 Punkten. Damit wurde die 18.Turnierserie abgeschlossen. Im Januar 2019 beginnt dann die 19.Saison.

"Altmeister" gewinnt Saisonauftakt

Volkmar Reißmann, der die ersten Jahre die ESV 90 Skatturniere dominierte, hat das erste Wertungsturnier der 19.Saison der ESV 90 Skatserie gewonnen. Mit 2178 Punkten setzte er sich gegen Peter Vogel mit 2132 Zählern durch. Mit dem Bad Schlemaer Günther Oginsky ( 2074 Pkt) kam der beste "Fremde" auf Rang 3!

Weiterlesen: "Altmeister" gewinnt Saisonauftakt

Premieresaison gleich gewonnen

Günther Ogginski aus Bad Schlema hat die 18. Skatserie des ESV 90 gewonnen und dies gleich in seiner ersten Teilnahmesaison. Er schaffte mit 7855 Punkten den Sieg. Der Eibenstocker Matthias Zeitzer mit 7280 Punkten und der Zschorlauer Markus Krauß mit 6871 Zählern kamen auch mit auf das Podest. Thomas Graupner aus Stützengrün (6871) und der Einheimische Volkmar Reißmann (6711) komplettierten die ersten Fünf. Diese Skatfreunde konnten mit kleinen Sachpreisen ausgezeichnet werden. Insgesamt nahmen an den 6 Turnieren bei 2 Streichresultaten 27 Skatfreunde teil. Die knappe Hälfte davon kam nicht aus der Bergstadt. Die 19. Saison der Skatserie beginnt im Januar 2019.

Zusätzliche Informationen