2000 Punkte wieder nicht geknackt

Beim 5. Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie konnte die 2000er Punktegrenze nicht geknackt werden. Diesmal reichten 1990 Punkte für Günther Oginsky aus Bad Schlema zum Sieg. Ihm folgte der Eibenstocker Thomas Groß mit 1806 Zählern.

Weiterlesen: 2000 Punkte wieder nicht geknackt

Sosaer gewinnt Ortsmeisterschaft

Detlef Gallhofer aus Sosa hat die 14.offene Eibenstocker Ortsmeisterschaft im Skat gewonnen. Mit einem recht deutlichen Vorsprung verwies er mit seinen 2939 Punkten Petra Grimm (Johanngeorgenstadt) mit 2649 Zählern auf den zweiten Platz.

Weiterlesen: Sosaer gewinnt Ortsmeisterschaft

Sicherer Sieger

Der Eibenstocker Egbert Hagert hat das 3.Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie gewonnen- und dies recht sicher. Mit 2330 Punkten verwies er Matthias Zeitzer (2078 Pkt) und Volkmar Reißmann ( beide Eibenstock/ 1859) deutlich in die Schranken. Nach der Hälfte der Turniere konnten sich 3 Skatfreunde etwas absetzen, diese sind Reißmann, Peter Vogel und Zeitzer. Sie werden dann beim nächsten Reizen und Stechen im April versuchen, den Abstand auszubauen.

Knapper Sieg

Beim 4. Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie ging es sehr knapp zu. Günther Ogginsky aus Bad Schlema gewann mit 2025 Punkten mit nur 4 Zählern Vorsprung auf Uwe Thielemann aus Eibenstock mit 2021 Punkten.

Weiterlesen: Knapper Sieg

Solist knapp über 2000 Punkte

Beim 2. Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie konnte nur der Sieger die 2000er Punktegrenze knacken. Der Eibenstocker Andre Schlegel schaffte 2037 Zähler. Uwe Thielemann, ebenfalls aus der Bergstadt, kam mit 1983 Zählern auf den 2.Platz. Markus Krauß aus Zschorlau holte sich mit 1733 Punkten Bronze. Volkmar Reißmann aus Eibenstock komplettierte mit 1689 Zählern das Siegerquartett. Die Skatserie wird im März fortgesetzt.

Zusätzliche Informationen