"Endlich wieder einmal"

So war die Aussage von Peter Vogel bei der Siegerehrung des 2. Wertungsturniers der ESV 90 Skatserie 2017. Der Eibenstocker, viermaliger Jahressieger der Serie, hatte nach langer Durststrecke mit 2179 Punkten endlich wieder einmal ein Turnier gewonnen. Mit 2029 Zählern kam der Zschorlauer Matthias Schuster dem Sieger am nächsten.

Weiterlesen: "Endlich wieder einmal"

Auftaktsieger aus Stützengrün

Der Gewinner des 1.Wertungsturniers der 17. ESV 90 Skatserie kommt aus Stützengrün. Thomas Graupner knackte mit 2128 auch als Einzigster die 2000er Punktegrenze. Mit großem Abstand folgten die Platzierten. Der Jahressieger 2016, Gerd Bösel, kam auf 1792 Punkte, damit war er knapp vor Kurt Pester( 1753) und dem Zschorlauer Rene Schuster mit 1792 Zählern.

Weiterlesen: Auftaktsieger aus Stützengrün

Solist über 2060 Punkte

Der Stützengrüner Thomas Graupner hat das 6. und letzte Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie gewonnen und knackte als Einzigster die 2000er Grenze, nämlich mit 2065 Punkten. Dann waren die Einheimischen an der Reihe! Silvio Oelsner(1730 Pkt), Uwe Thielemann (1620) und Gerd Bösel (1569) kamen auf die weiteren Plätze.

Weiterlesen: Solist über 2060 Punkte

Jahressieger geehrt

Beim traditionellen Weihnachtsskat wurden die Jahressieger der 16. ESV 90 Skatserie ausgezeichnet. Der Eibenstocker Gerd Bösel war mit 7774 Punkten bei den 6 Wertungsturnieren (bei 2 möglichen Streichresultaten) der Beste und dies bereits zum 2.Mal! Thomas Graupner aus Stützengrün holte mit 7369 Zählern den 2.Rang vor dem Einheimischen Thomas Groß mit 7223 Punkten.

Weiterlesen: Jahressieger geehrt

Vorentscheidung gefallen

Bei der Skatserie des ESV 90 ist nach dem vorletzten Wertungsturnier eine erste "leichte" Vorentscheidung gefallen. Der Tagessieger, Gerd Böhsel, konnte sich mit 2078 Punkten weiter in der Gesamtwertung vorn platzieren. Danach streiten sich noch 5 Spieler um die Podiumsplätze.

Weiterlesen: Vorentscheidung gefallen

Zusätzliche Informationen