Nur Einer über 2000 Punkte

Beim 2. Wertungsturnier der ESV 90 Skatserie kam nur der Sieger über die 2000er Grenze. Der Eibenstocker Kurt Pester gewann mit 2078 Zählern.

Weiterlesen: Nur Einer über 2000 Punkte

Knappe Entscheidung beim Auftakt

Nur 16 Punkte war die Differenz zwischen den beiden Ersten beim 1.Wertungsturnier der 16. ESV 90-Skatserie. Der Hundshübler Thomas Groß gewann mit 2187 Punkten vor dem Eibenstocker Gerd Böhsel mit 2171 Zählern.

Weiterlesen: Knappe Entscheidung beim Auftakt

Spieler aus der "Fremde" räumen ab

Beim traditionellen Weihnachtsskat der ESV 90 Skatserie hatten die Einheimischen nichts zu melden. Nach einem leckeren Buffet, als Dankeschön an die Teilnehmer der 6 Wertungsturniere, ging es wieder an die Karten. Da wurde schon in den letzten Jahren mit größerem Risiko "gezockt".

Weiterlesen: Spieler aus der "Fremde" räumen ab

Jubiläum beim Skat in Eibenstock

Seit 1995 organisiert der ESV 90 in Eibenstock Skatturniere und diese finden seit 15 Jahren mit einer Jahreswertung statt. Dabei werden 6 Wertungsturniere gespielt und 4 davon kommen in die Endabrechnung. Nahmen anfangs nur Eibenstocker und Wildenthaler Spieler teil, kommen jetzt die Leute aus Zschorlau, Aue, Schlema, Hundshübel, Stützengrün und Schönheiderhammer.

Weiterlesen: Jubiläum beim Skat in Eibenstock

Einheimische räumen ab

Bei der 15. Skatsaison der ESV 90 Wertungsserie kamen die besten Drei aus Eibenstock. Erstmalig gewann Uwe Thielemann mit 8193 Punkten die Serie mit 6 Turnieren. Damit gewann er noch vor den "Profis" Gerd Bösel (7902) und Matthias Zeitzer mit 7876 Zählern.

Weiterlesen: Einheimische räumen ab

Zusätzliche Informationen